Vor ein paar Tagen hat die Stadt Weinheim in Kooperation mit der Gesellschaft für Zukunftsgestaltung gGmbH „WerteWissenWandel“ mit Sitz in Weinheim im Zuge einer aktuellen Ehrenamtsinitiative ein bisher einmaliges Projekt der Vereinsberatung gestartet: Es heißt. „Zukunft gestalten – Weinheimer Vereine im Fokus“. Für die Stadtverwaltung betreuen Anna Dreißigacker und Patrick Walter das Projekt. Hintergrund: In Deutschland klagen mehr als ein Drittel aller Vereine darüber, dass sie keine ehrenamtlichen Personen für dauerhaftes Engagement finden. Personen, die in Vereinen und Organisationen Leitungsaufgaben übernehmen wollen, sind noch seltener. Andererseits gibt es auch Hoffnung, wie Patrick Walter herausstellt: Denn laut Umfragen sind 59 Prozent der Menschen bereit, sich ehrenamtlich zu engagieren. In den jungen Bevölkerungsgruppen sind es sogar deutlich mehr.

Im Laufe der nächsten Monate wollen sie mit professioneller Begleitung nun Vereine intensiv begleiten und beraten. Die Anmeldefrist endet nun am 31. Mai, es sind noch wenige Plätze frei. Die Vereine werden gemeinsam durch ein interaktives Programm begleitet, in dem die jeweiligen Bedarfe und Bedürfnisse des Vereins im Fokus stehen. In einem Workshop wird ausgehend von der Ist-Situation das Zukunftsbild des Vereins gestaltet und ein Fahrplan entwickelt. Die Teilnahme an dem Programm, das vom Landesministerium für Soziales, Gesundheit und Integration gefördert wird, ist für Vereine kostenlos.

Vereine, die an der „Reise in die Vereinstransformation“ teilnehmen möchten, können sich bis zum 31. Mai unter der Mailadresse ehrenamt@weinheim.de melden, um weitere Informationen, den geplanten Ablauf und weitere Termine zu erfahren.

Pressemitteilung der Stadt Weinheim, 22. Mai 2024