Nach dem Fest ist vor dem Fest: Kaum ist das Weststadtfest zu Ende gegangen, lädt der zweite große Weinheimer Stadtteilverein – die Weinheimer Nordstadt Freunde WNF 14 – die Bevölkerung zum nächsten Stadtteilfest an: zum Nordstadtfest am Samstag, 29. Juni, 15 Uhr bis 22 Uhr, mit einem Bühnenprogramm, Erlebnisstände der Vereine und dem schon traditionellen Flohmarkt. Das Programm steht fest.

„Jetzt brauchen wir noch gutes Wetter, dann ist alles paletti!“ Der Vorsitzende der Weinheimer Nordstadtfreunde 14 e. V., Hans-Jörg Klump, ist überzeugt: „Sobald unser OB das Fest gegen 15 Uhr eröffnet hat, geht es rund auf der Hopfenstraße und dem Amendparkplatz“.

Übrigens wird dieses Jahr das Sommerfest der Moschee am gleichen Wochenende wie das das Nordstadtfest stattfinden. Die Verantwortlichen der Moschee und der WNF14 haben sich im Vorfeld abgesprochen, so dass richtig was los sein wird in Weinheims Norden.

Für das Bühnenprogramm ist am Nachmittag ein Beitrag der Friedrichschule, der Kindertanzgruppe TSG Weinheim, der Kindertagesstätte Nordlicht sowie einer Folkloregruppe der Moschee vorgesehen und Christian Hofbauer wird aus seiner Krimikomödie lesen

Am Abend werden dann die WNF 14 Nordstadtsingers mit Dr Fetzner an der Gitarre, die Blechbläser ”Woinem Brass“, das Trommelensamble „Conga Companie“, Shit happens von der Musikschule Badische Bergstraße, Die Vereinsband der WNF 14 „Wasserheissler“, die 1963 in der Friedrichschule gegründete Band „The Gosts“ und die „AbiBand“ werden für die musikalische Unterhaltung sorgen.

Auch die Vereine und Gemeinden der Nordstadt, der TTC 46 Weinheim, die Basketballabteilung der TSG Weinheim, der Verein „Begegnungsbrücke“, sowie die AWO, der Stadtjugendring Weinheim werden unter der Leitung des Orga-Teams um Martina Rolli eine Challenge für die Kinder anbieten, die auch auf der Hüpfburg toben – oder am Human Kicker spielen können.

Das DRK Weinheim wird mit einem Infozelt und einem Sanitätszelt vor Ort sein und auch die Jugendfeuerwehr wird einen Löschzug auffahren lassen, den die Kinder bewundern dürfen

Die Nordstadtfreunde selbst werden zusammen mit dem Team der Liebenzeller Gemeinde, wieder Speisen und Getränke anbieten. Parallel gibt es wieder einen Flohmarkt, für den sich jetzt schon über 80 Stände angemeldet haben.

„Wir freuen uns sehr, dass viele Firmen, Vereine und Gemeinden aus der Nordstadt unser Fest unterstützen“ und bedanken uns ganz besonders bei der Volksbank und bei den DiesbachMedien, EDEKA Bruder sowie der Firma Amend und anderen auch dafür, dass die Bühnenakteure zugunsten des Festes auf ihre Gage verzichten. „Ohne ihr Engagement könnte unser junger Verein, das Fest nicht stemmen“

Infos zum Fest bei Hans Jörg Klump unter 06201/17225 Informationen zum Flohmarkt: 06201/17225 oder Mail: conny.boris@arcor.de  

Pressemitteilung der Stadt Weinheim, 18. Juni 2024