Pünktlich um 8:45 Uhr startet das Stadtradeln am Park&Ride am Hauptbahnhof. Rund 25 Menschen haben sich versammelt, um gemeinsam mit dem ADFC Rhein-Neckar zu einer besonderen Radsternfahrt nach Heidelberg zu fahren. Oberbürgermeister Manuel Just begrüßt die Teilnehmenden vor ihrem Start und spricht über die Wichtigkeit, das eigene Mobilitätsverhalten zu überdenken. Er ruft dazu auf, hin und wieder kürzere Wegstrecken mit dem Fahrrad zu absolvieren, als sofort auf das Auto zurückzugreifen. Anschließend findet unter dem Motto „Radschnellweg-Rhein-Neckar heute“ eine Fahrraddemonstration nach Schwetzingen statt. In diesem Jahr verzichtet das Aktionsbündnis auf die traditionelle Strecke nach Mannheim. Der Grund sei die hohe Belastung der Polizei durch die Fußball-Eruopameisterschaft, die zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen notwendig macht. Die geplante Strecke führt die Radler von Heidelberg auf direktem Wege nach Schwetzingen. Bereits Kurfürst Carl-Theodor ließ eine Maulbeerallee als Schnellweg zwischen den beiden Städten anlegen. Der Bau der B 535 und der K 4147 führt jedoch zu Umwegen für den Radverkehr. Der ADFC setzt sich für eine möglichst direkte Trasse entlang der historischen Maulbeerallee ein, um eine attraktive und schnelle Verbindung für Pendelnde zu schaffen.

Weinheim nimmt zum fünften Mal an der „Stadtradel- Aktion“ teil. Alle weiteren Touren gibt es unter www.weinheim/stadtradeln

Pressemitteilung der Stadt Weinheim, 25. Juni 2024